Sprechen über Architektur 2017/2018

Manfred Gmeiner und Martin Haferl betreiben seit 1991 das gemeinsame Bauingenieurbüro in Wien, mit dem sie sich dank ihres Bemühens um kreative Ansätze in der Konstruktion einen ausgezeichneten Ruf erarbeiteten, der sie zu gefragten Partnern renommierter Architekten machte.

Erste große Aufmerksamkeit erlangten sie 2000 mit der Schlosserhalle und Bar "trum" in Traumau, es folgten zahlreiche Realisierungen - vor allem bemerkenswerte Beiträge zum Wiener Wohnbau - und Auszeichnungen, darunter der Förderpreis der Stadt Wien für Architektur, der Otto-Wagner-Städtebaupreis, der ZV-Bauherrenpreis und der Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit.

Bauen, Forschen, Schreiben - für Judith Eiblmayr schließt das eine das andere nicht aus. Als Architekturkritikerin, Bauchautorin und (Stadt-)forscherin machte sie sich ebenso einen Namen wie als Kuratorin von Ausstellungen.

Der Holzmeister-Schüler Wilhelm Holzbauer (*1930 in Salzburg) zählt zu den bedeutendsten Architekten des Landes und hat mit seiner Meisterklasse an der Hochschule für angewandte Kunst über 20 Jahre lang die Architekturlehre entscheidend mitgeprägt.