SPRECHEN 2019/2020

Seine Lehrtätigkeit wurde von Forschungs- und Publikationsprojekten zur Architektur und Malerei des Mittelalters und des 19./20. Jh. sowie zu denkmalpflegerischen Themen und zur Gegenwartsarchitektur begleitet.

Es ist eine „Architektur der gelebten Solidarität“, die Franz&Sue ein besonderes Anliegen ist und wozu auch der von ihnen vor mehr als 10 Jahren initiierte „Fight Club“ zählt.

Die Projekte des Büros reichen vom Dachpavillon in der Wiener Seilergasse über die Urbane Partitur des Flugfeldes Aspern bis zum Holzhochhaus HoHo Wien.